CumCane - Hundeschule, Beratungsstelle und Praxis für Tierverhaltenstherapie

Bei CumCane steht der einzelne Hund mit seinem Menschen im Mittelpunkt der
Ausbildung - und nicht die Ausbildungsmethode. Wir folgen diesen verhaltensbiologisch und lerntheoretisch begründeten Grundsätzen:

  • Ein Hund ist ein Tier und kein Mensch mit der Möglichkeit zum Lernen über Einsicht.
  • Ein Hund ist ein Tier und kein Mensch, der zwischen Gut und Böse unterscheiden kann.
  • Ein Hund ist ein Tier, das lebt, um SEINE Bedürfnisse zu befriedigen.
  • Neben den Bedürfnissen sind auch noch die individuellen Empfindlichkeiten des Hundes zu berücksichtigen.
  • Erziehung über POSITIVE VERSTÄRKUNG ist genauso wirkungsvoll, einfacher und mit weniger Nebenwirkungen behaftet als ein Korrekturtraining über Zug- und Stachelhalsbänder. Daher arbeiten wir bevorzugt mit Brustgeschirren und verschiedenen Belohnungen.
  • Aber nicht immer ist alles über positive Verstärkung in einem praktikablen Zeitrahmen erreichbar.
  • Aversive Mittel dürfen nicht eingesetzt werden, um im Hundesport mehr Punkte zu erreichen oder um auf Ausstellungen zu glänzen. Sie dürfen nur eingesetzt werden, wenn ein Hund durch sein Verhalten bedroht ist oder andere Tiere und Menschen bedroht. Der Einsatz aversiver Mittel muss auf das notwendige Minimum reduziert werden.
  • Ziel ist es, die BEZUGSPERSON in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit des Hundes zu stellen und nicht den Clicker, das Futter, das Spielzeug oder die Angst vor Strafe.
  • Statt starrer Regeln für die Etablierung einer „Rangordnung“ gilt das Prinzip: Nichts im Leben ist frei. NILIF! Der Hund kooperiert mit dem Menschen, um Zugang zu den Dingen zu erlangen, die er braucht und haben oder tun möchte.
  • Es gibt keine schnellen Lösungen, die den Hundehalter von seiner Verpflichtung mit dem Hund zu üben, befreien.
  • Kein Hund ist dumm, stur oder dominant, nur um uns zu ärgern.
    Jeder Hund ist - so wie er ist - gemacht worden. Er ist das Produkt seiner genetischen Ausstattung und seiner Umwelterfahrungen.
    B E I D E S   H A T   E R   S I C H   N I C H T   A U S G E S U C H T.

************

Das Team

besteht aus drei Menschen und sechs Hunden sowie einer stetig wachsenden Zahl von Auszubildenden bundesweit!

Dr.rer.nat. Ute Blaschke-Berthold, Dipl. Biologin: Trainerin und Verhaltenstherapeutin.
Nach der Promotion widmete Ute sich voll und ganz der angewandten
Verhaltensforschung und ihren Favoriten, den Haushunden. Nach der Gründung einer
Kyno-Praxis für Verhaltenstherapie war leicht zu verstehen, dass gut informierte und
sinnvoll trainierte Hundebesitzer die beste Vorbeugung gegen unangepasstes Verhalten bei Hunden sind. Und so ruht CumCane auf zwei Säulen: Hundeschule und Kyno-Praxis.

Dieter Degen: Gruppenleiter für Basiserziehung
Dieter hat angefangen wie so viele Hundetrainer. In einem Verein erste Erfahrungen
gesammelt, Übungsleiter geworden und sich dadurch immer mehr in die Materie
vertieft. Der Besuch vieler verschiedener Seminare brachte ihn dann zu einer eigenen
Hundeschule in Neuwied/Rhein, "Der sanfte Weg". Seit 2001 gehören "Der Sanfte Weg" und "CumCane" zusammen.

Unser gemeinsames Leben wird durch Baru, Ashanti, Bansai (Rhodesian Ridgebacks) und Scotty (Rhodesian-Ridgeback-Mix) bereichert.

Alexandra Walz: Gruppenleiterin für Basiserziehung (Baden-Württemberg)
Alex hat über 5 Jahre bei CumCane studiert. Da sie so weit weg wohnt, ist sie auf
Seminare (Theorie und Praxis, 4 pro Jahr) angewiesen gewesen. Seit ihrer
Abschlussprüfung (März 2002) bietet sie in Hardheim (Baden-Württemberg) Unterricht an. Alex führt zwei Rhodesian Ridgeback Hündinnen.


************

CumCane bietet dem engagierten Hundefreund ein vielfältiges Programm.
Hundebesitzer, die im Einzugsgebiet von Köln / Bonn / Neuwied leben, können das Angebot an wöchentlich laufenden Kursen, Einzelstunden, Theorie-Abenden, Hausbesuche und die Beratung in unserer Kyno-Praxis für Verhaltenstherapie nutzen.
Für Interessenten, die zu weit weg wohnen, um wöchentlich die Anfahrt in Kauf zu nehmen, bieten wir Wochenend-Seminare, Workshops und Urlaubskurse an.
Eine ganz besondere Leistung ist unser eDOG Programm. eDOG bietet Kurse und Beratung via Internet, Telefon und Video!
eDOG erlaubt es den Hundebesitzern, nach ihrer freien Zeiteinteilung zu lernen und mit dem Hund zu trainieren.

************
Wochenend-Seminare
bieten wir für Vereine und Hundeschulen an; wir bearbeiten dabei alle Themen nach
Wunsch, sofern sie mit der Zielsetzung von CumCane vereinbar sind.

Workshops
finden bundesweit statt. Die Teilnehmerzahl ist stark beschränkt (max. 6 Hunde), so dass ein effizientes Training gewährleistet ist. Themenwünsche können individuell angesagt werden. Unser Standard:
* Der Junge Hund
Seine Entwicklung verstehen, die Anpassung fördern und Problemen vorbeugen.
* Programm gegen die Langeweile
Beschäftigungsmöglichkeiten für jeden Hund in jedem Alter
* Aggressives Verhalten (max. 4 Hunde)
Verstehen und verändern
* Angstverhalten
Erkennen, verstehen und verändern
* Motivation und Aufmerksamkeit

Die Grundlagen für erfolgreiches Training mit dem Hund
* Scent Hurdle Racing
Einführung in einen Hundesport, der leicht zu praktizieren, vielseitig und spassig ist!
* Obedience
Einführung in einen etwas bekannteren Hundesport mit der fröhlichen, unbekannten Variante IMPROV Obedience.

Um Einzelheiten über unser aktuelles Programm zu erfragen, wenden sie sich bitte an:

Blaschke-Berthold(at)t-online(dot)de
mail(at)cumcane(dot)de

CumCane
Hundeschule, Beratungsstelle und
Praxis für Tierverhaltenstherapie
Dieter Degen & Dr. Ute Blaschke-Berthold
Oberdorfstrasse 10
53859 Niederkassel

0228 97 64 265
0177 29 40 750
www.cumcane.de

 

Nutzungsbasierte Online-Werbung