Unser Gästebuch

Anzeige: 121 - 130 von 603.
Gerda aus 23795 Bad Segeberg
Mi., 01.11.2006 22:26

e-mail E-Mail

 Web-Site

 
Antwort für Susanne aus Hamburg (31.10.06)

Es gibt ein gut wirkendes Medikament gegen Inkontinenz .Es heißt Incurin und ist hoch wirksam,allerdings ist es ein Hormon und hat Nebenwirkungen ,wenn man Pech hat.
LG
Gerda

Annabella Strohbach aus Alsdorf
Di., 31.10.2006 09:33   Kommentar auf Anfrage von "Stephan aus Hamburg vom 14.10.2006"

Hallo Stephan,
sicherlich ist es für Dich ein grosser Wunsch einen Hund als Wegbeleiter und guten Freund zu haben. Auch ich (und meine Familie...Mann und Sohn) wollten sooo gerne einen Hund haben. Aus Rücksicht auf die Bedürfnisse, die ein Hund nun mal hat, haben wir uns aber entschlossen erst dann einem "treuen Freund" ein Zuhause zu geben, wenn es uns aus persönlicher und beruflicher Hinsicht möglich war. Nach vielen Jahren war es dann endlich soweit. Ich würde Dir dies auch vorschlagen. Ich persönlich finde es nämlich unverantwortlich und sehr egoistisch, wenn ein Hund 8 und mehr Stunden auf seine Bezugsperson warten muss. Nicht, dass der Hund sein "Geschäft" aus reiner Liebe zu Dir diese vielen Stunden nicht aufhalten würde. Aber sage....findest Du nicht auch, dass das schon sehr makaber ist. Ich hoffe, dass Du Dir alles noch mal durch den Kopf gehen läßt und dass Du die richtige Entscheidung triffst...dem Hund zuliebe!!!

Susanne aus Hamburg
Di., 31.10.2006 09:03

e-mail E-Mail

 
Hilfe, mein Vater hat eine Hündin, sie ist jetzt 9 Jahre alt und leidet an einer Blasenschwäche. Diese Schwäche hat sie seit der Kastrierung und mit zunehmenden Alter wird es immer schlimmer.
Sie kann den Urin kaum noch halten und es ist für meine Eltern unerträglich. Lt. Tierarzt kann man da nichts machen. Sie wissen nicht mehr weiter - da die ganze Wohnung vollgepiselt wird und daher evtl. nur noch einschläfern der letzte Weg sein wird.
Kann mir jemand Tips geben?

ines aus hohensaaten
Mo., 30.10.2006 08:47

e-mail E-Mail

 
hallo, wir haben 2 tolle rr. hawk ist 1 3/4 und kony wird nächsten monat 1 jahr alt.
beide sind ein gutes team und sehr lieb. nun ja die üblichen kleinen raufereinen gibt es trotzdem mal.
leider habe ich mit jedem ein kleines problem. der große ist sehr sensibel und man könnte sagen ein mamahund aber wenn wir auf spaziergang über die felder gehen , hat er stehts und ständig eine spur in der nase und ist stehts auf jagdlust. meinem mann ist er auch schon 2x ausgerissen und kam erst nach stunden wieder. leider hatte er schon mit 7 monaten jagderfolg er hat als er allein bleiben musste auf unserem grundstück eine unserer gänse gefangen und aufgefressen. nun habe ich angst, ich kann ihn nie mehr von der langen leine draußen machen.
bei dem kleinen haben wir das problem nicht dafü hat er eine große unart. alles wird in kleine stücke zerlegt was nicht niet und nagelfest ist. gut ist nicht das hauptproblem. das größte problem ist, das er ständig gegen die haustür springt und sie somit ruiniert. kratzer, schmutz u. dergleichen.auch springt er jeden unserer familie aus freunde regelmäßig an. er nimmt aus der ferne schon anlauf und springt auch aus der ferne drauf los.
hat jemand einen rat für mich? mein mann meint ich solle ihnen mal eine überziehen aber ich hab beide mit liebe und sanfte erziehung bis jetzt gut erzogen. glaub ich zumindest.
über eure tipps und ratschläge würde ich mich sehr freuen.
freundliche grüße
ines

Iris aus Mönchengladbach
Di., 24.10.2006 00:03

e-mail E-Mail

 Web-Site

 
Da ein Pfotenabdruck bei mir hinterlassen wurde, wollte ich mich bedanken und auch mal auf eure Seite schauen. Leider fehlt mir etwas Zeit aber ich werde sie mir nehmen und mal öfters reinschauen denn ich mußte feststellen das es einige Leute gibt die gar nicht weit entfernt wohnen. Schöne Grüße von Cheenok und Iris

Rainer aus München
So., 15.10.2006 20:03

e-mail E-Mail

 
Hallo zusammen.

Ertsmal ein großes Lob an diese Seite. Ich lande immer wieder hier und finde Neuigkeiten und Wissenswertes.
Nun zu meinem Anliegen. Im Dezember ´05 haben wir unseren inzwischen gar nicht mehr so kleinen RR-Rüden AKIMBA bekommen. Er ist mittlerweile fast ein Jahr alt und entwickelt sich prächtig...

Wir haben damals "Papiere" zu unserem Hund bekommen, die mir schon immer "spanisch" vorgekommen sind. Ausgestellt sind sie vom DCR - Deutscher Club der Rassehundezüchter e.V.
Komisch ist, dass dieser Verein NIE (und damit meine ich seit 10 Monaten) telefonisch erreichbar ist und die Papiere keinerlei Unterschrift, Siegel o.ä. enthalten.
Kennt jemand diesen Verein? Hat jemand Erfahrunden oder Erkenntnis? In einigen anderen Foran bzw. Gästebücher habe ich gelesen, dass es sich um Fälschungen handeln soll :o(

Natürlich würden wir unseren Gauner trotzdem über alles lieben. Aber wissen würden wir es schon gerne.

Vielen Dank

stephan aus hamburg
Sa., 14.10.2006 17:14   moin moin, aus dem kühlen norden...
ich habe mich nach langer und vor allem intensiver überlegungen dazu entschlossen, mir so ein tolles tier anzuschaffen!
allerdings habe ich bedenken, denn ich bin wie fast alle zum glück ;-) berufstätig. d.h. der RR wäre tagsüber alleine zu hause. die auf dieser seite geforderten minimalen 3 std. gassigänge sind für mich nur morgens und abend möglich. nun stellt sich mir die frage, ob es der hund schafft den ganzen tag "anzuhalten" und ob es schädlich für den hund ist so häufig alleine zu sein???
alle anderen kriterien für eine artgerechte haltung wären gegeben, nur dieses doch recht große problem besteht und ist auch leider nicht zu ändern... wäre dies ein grund auf den kauf eines RR zu verzichten - bitte nicht!

vielen dank im voraus für die hoffentlich zahlreichen meinungen, erfahrungen und tipps!

beste grüße
stephan

Chaosmax aus Oberhausen
Mo., 09.10.2006 19:51

e-mail E-Mail

 Web-Site

 
Hallo miteinander,
ich bin zwar nicht so groß wie ein RR, aber ich hab einen zum Freund. Coujoe heisst er. Schaut am besten mal unter www.coujoe.de.

Einen Besuch auf meiner HP fänd ich aber auch ganz nett.
Gruß Max

Nicole aus Salzgitter
So., 01.10.2006 07:39

e-mail E-Mail

 
Hi! Sehr informative und toll gestaltete HP!
Würde mich sehr über einen Gegenbesuch freuen. Biete auf meiner Homepage Airbrush und Pastellarbeiten Ihrer 2 oder 4 beinigen Lieblinge an!
Viele Grüße Nicki

Annabella Strohbach aus Alsdorf
Fr., 22.09.2006 14:41   Hallo zusammen! Eure Seiten sind echt toll. Ich besuche sie fast jeden Tag, um zu sehen, ob es etwas Neues gibt. Ich selber habe keinen RR sondern einen Bearded Collie (3 Jahre). Aber ich und meine Familie hätten auch sehr gerne einen Rhodesian Ridgeback als Freund. Leider ist es uns zur Zeit nicht möglich einen 2. Hund aufzunehmen. Aber irgendwann wird es vielleicht soweit sein. Und dann wird es wohl ein RR sein!! Mich interessiert sehr der Link "RR in Not". Da hab ich schon so manchen lieben RR gesehen, dem ich so gerne ein neues Zuhause gegeben hätte. Aber man muss da auch vernünftig sein und den richtigen Augenblick abwarten. Es fällt mir aber wirklich sehr schwer. Ich wünsche Euch und allen RR-Besitzern alles Liebe und macht bitte weiter so. Liebe Grüße!


Nutzungsbasierte Online-Werbung